Hauptbereich
28.02.2019

Kanton Graubünden entscheidet sich für SwissID

Der Kanton Graubünden setzt ab sofort für verschiedene Online-Dienste die SwissID ein. Damit ist der Kanton Graubünden nach dem Kanton Jura bereits der zweite Kanton, welcher die SwissID als Zugang zu seinen Online-Angeboten anbietet.


Ab sofort ermöglicht der Kanton Graubünden den Zugang zu verschiedenen Online-Angeboten mit SwissID. Dazu gehört zum Beispiel das Shop-Login für den Bezug von Fischereipatenten oder der Zugang zu Katalogen und Büchern des Kunstmuseums Chur. Thomas Hardegger, Beauftragter E-Government des Kantons Graubünden: «Die Etablierung einer national und international gültigen elektronischen Identität ist ein strategisches Projekt von E-Government Schweiz. Das Login mit SwissID ist dabei ein weiterer Schritt, diesen Prozess zu beschleunigen und die Digitalisierung in der Verwaltung voranzutreiben.»

 

Der Kanton Graubünden ist damit bereits der zweite Kanton, welcher die SwissID anbietet. Der Kanton Jura setzt SwissID seit Dezember 2018 für seinen Guichet Virtuel ein. Dieser virtuelle Amtsschalter ist rund um die Uhr verfügbar und ermöglicht es, diverse Behördengänge bequem von zu Hause aus zu erledigen.

 

SwissID hat bereits heute über 650‘000 Nutzerinnen und Nutzer, bis Ende 2019 werden es über 1 Million sein. Bis Ende 2022 soll die Anzahl SwissID-Nutzer auf über 4 Millionen anwachsen. Die Nutzung der SwissID ist für Anwender kostenlos. SwissID kann bereits heute bei den folgenden Online-Portalen verwendet werden: Die Post, SwissSign, Blick, Bilanz, St.Galler Kantonalbank, Handelszeitung, Schweizer Versicherung, Kanton Jura und Kanton Graubünden. Weitere Online-Dienste werden laufend aufgeschaltet.